Category / Allgemein

Allgemein

SOMMER WORKOUT – BAUCH, BEINE und PO

Hi ihr Lieben,

Der Sommer steht vor der Tür und bei warmen Temperaturen steigt unsere Motivation unsere Workouts ins Freie zu verlegen. Natürlich ‚ersetzt‘ dieses Home-Workout nicht das Training im Gym – zwischendurch als Abwechslung eignet es sich jedoch perfekt.
Viele von euch wissen ja, dass wir, als wir mit dem Sport begonnen haben, anfänglich auch nur mit dem Eigengewicht trainiert haben und wirklich gute Ergebnisse erzielen konnten.
Wir haben deswegen für euch ein paar Übungen für Bauch, Beine und Po zusammengesucht, die man einfach und schnell zuhause erledigen kann :)
So klappts auch mit dem Training, wenn ihr mal keine Lust aufs Studio oder nicht so viel Zeit habt.

Alles was ich benötigt ist eine Fitnessmatte und ein Loop Theraband.
-> Was ist das? Ein Theraband ist ein elastisches Band aus Latex, welches sich super eignet, um eure Workouts zu verstärken. Es ist in verschiedenen Stärken erhältlich und lässt sich je nach Stärke schwerer oder leichter dehnen. :)

Das Theraband haben wir HIER gekauft.
Die Yogamatte haben wir HIER gekauft.

Und dann geht’s auch schon los!


BEIN NACH HINTEN:

  • Das Theraband befindet sich über den Knöcheln
  • Aufrecht hinstellen
  • Hüftbreiter Stand
  • Abwechselnd das rechte und das linke Bein ausgestreckt nach hinten drücken

Grafik11


BEINBEUGEN:

  • Das Theraband befindet sich über den Knöcheln
  • Aufrecht hinstellen
  • Hüftbreiter Stand
  • Abwechselnd 5 mal das rechte und anschließend 5 mal das linke Knie 90 Grad anwinkeln und den Fuß heben

Grafik12


TIEFE SIDESTEPS:

  • Das Theraband befindet sich knapp über den Knöcheln
  • In die Hocken gehen
  • Die Hände vor der Brust verschränken
  • Seitwärts drei Schritte nach rechts und anschließend nach links gehen

Grafik13


MUSCHEL:

  • Seitlich auf die Yogamatte legen und am Unterarm abstützen
  • Der Oberkörper berührt die Matte nicht
  • Beine leicht anwinkeln und übereinander legen
  • Das Theraband befindet sich knapp über den Knien
  • Das obere Bein langsam in die Höhe drücken, die Füße bleiben aufeinander liegen

Grafik14


SEITLICHES BEINHEBEN:

  • Seitlich auf die Yogamatte legen und am Unterarm abstützen
  • Der Oberkörper berührt die Matte nicht
  • Beine ausgestreckt übereinander legen
  • Das Theraband befindet sich knapp über den Knöcheln
  • Das obere Bein langsam in die Höhe drücken

Grafik15


CRUNCHES:

  • Auf den Rücken auf die Yogamatte legen
  • Das Theraband befindet sich knapp über den Knien
  • Beine in einem rechten Winkel anwinkeln
  • Hände hinter dem Kopf verschränken
  • Oberkörper langsam rauf und runter bewegen, sodass die Bauchmuskeln beansprucht werden
  • Das Theraband bleibt während dieser Übung gespannt

Grafik16


LEG RAISES:

  • Auf den Rücken auf die Yogamatte legen
  • Das Theraband befindet sich knapp über den Knöcheln
  • Die Hände liegen parallel neben dem Körper
  • Die Beine ausgestreckt und hüftbreit langsam nach oben bewegen
  • Ein paar Sekunden verweilen, dann bis knapp über den Boden absetzen (der Boden wird nicht berührt)
  • Das Theraband bleibt während dieser Übung gespannt
  • Wiederholen

Grafik10


HIP RAISES:

  • Auf den Rücken auf die Yogamatte legen
  • Das Theraband befindet sich knapp über den Knöcheln
  • Die Hände liegen parallel neben dem Körper
  • Die Beine ausgestreckt und hüftbreit langsam nach oben bewegen
  • Das Becken heben
  • Ein paar Sekunden verweilen, dann bis knapp über den Boden absetzen (der Boden wird nicht berührt)
  • Das Theraband bleibt während dieser Übung gespannt
  • Wiederholen

Grafik9


 

Wir wünschen euch viel Spass beim Nachmachen der Übungen und vergesst nie: Es ist nie zu spät um an der Sommerfigur zu arbeiten! :)

 

xx Julia & Stephanie

Allgemein Kitchen

Herbstliches PILZ RISOTTO

Hey ihr Lieben,

Auch wenn wir totale Sommertypen sind, müssen wir feststellen, dass auch der Herbst seine schönen Seiten hat – eine davon ist definitiv die momentane Pilzsaison :)

Pilze sind sehr kalorienarm und enthalten viele Ballaststoffe, die die Verdauung regulieren. Sie liefern wertvolle Mineralstoffe und Vitamine. Wir sind also momentan voll auf dem Pilz-Trip (bitte nicht falsch verstehen :D) und haben eine leckeres Rezept, welches wir mit euch teilen möchten!

Dieses köstliche Risotto sollte während der Pilzsaison auf keinem Esstisch fehlen.

Grafik1


ZUTATEN für 4 Personen:

  • 250g Pfifferlinge
  • 250g Champignons
  • 200g Risottoreis
  • 600ml Gemüsebrühe
  • eine Hand voll Käse
  • frische Petersilie
  • 2 rote Zwiebel
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Champignons sind für ihre blutdrucksenkende Wirkung bekannt und Pfifferlinge sind eine wertvolle Eisenquelle. 100g dieser Pilze enthalten 6,5 Milligramm Eisen, womit die Hälfte des Tagesbedarfs gedeckt werden kann.
Pilze zählen außerdem zu den kaliumreichsten Lebensmitteln überhaupt, besonders Champignons und Pfifferlinge glänzen hier mit Topwerten. :)


  1. Eine Zwiebel in einem Top glasig dünsten
  2. Den Risottoreis dazu fügen und mit Gemüsebrühe aufgießen, sodass der Reis bedeckt ist
  3. Umrühren und immer so viel Brühe dazufügen, dass der Reis bedeckt ist
  4. Nun die zweite Zwiebel in einer Pfanne rösten, die Pilze hinzufügen und 20 Minuten dünsten.

    Pilze bestehen zu 90% aus Wasser. Daher können sie ohne die Zugabe von Flüssigkeit im eigenen Saft gedünstet werden. Auch wenn die Menge an Pilzen in der Pfanne etwas viel aussieht, während des Dünstens verlieren sie sehr viel Wasser und die Menge die schlussendlich übrig bleibt ist nur ein Bruchteil. Vor der Zubereitung sollten die Pilze sorgfältig geputzt werden. Am besten mit einem feuchten Tuch oder durch vorsichtiges Abbürsten. Du solltest die Pilze jedoch nicht waschen, da sie sonst an Aroma verlieren. Außerdem müssen Pilze nicht geschält werden, schlechte Stellen und das Stielende sollten jedoch weggeschnitten werden.


  5. Den fertigen Risottoreis zu den Pilzen in die Pfanne geben
  6. Den geriebenen Käse unterrühren, sodass er schmilzt
  7. Zuletzt die Petersilie hinzufügen und das Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken

 

Grafik2Grafik4

Guten Appetit!

xx Julia & Stephanie

Allgemein

Question & Answer Teil 2

Hallo ihr Lieben,

Hier ist der zweite Teil von unserem Question & Answer – viel Spaß! :)

  1. Wie viele Übungen macht ihr insgesamt pro Workout?
    Wir wärmen und vor dem Workout immer auf uns machen anschließend ungefähr 5 Übungen


  2. Wie fühlt es sich an, immer Komplimente zu bekommen?
    Natürlich freut man sich über nette Worte und diese wissen wir auch sehr zu schätzen. Uns ist es auch wichtig, uns für Komplimente zu bedanken. Besonders freuen wir uns über Komplimente die sich nicht nur an unser Aussehen richten. Wenn uns Menschen mitteilen, dass sie es durch uns geschafft haben fitter zu werden und mit dem Sport angefangen haben oder wir gesagt bekommen, dass man auch unsere Art und Persönlichkeit sympathisch findet, freut uns das am meisten. Klar ist es schwierig die Persönlichkeit eines Menschen durch ihr mediales Auftreten zu beurteilen, jedoch versuchen wir schon immer wieder auch persönliche Aspekte und Gedanken preiszugeben.


  3. Was mögt ihr an euch an liebsten? Charakter/Erscheinung?
    Charakterlich mögen wir unseren Optimismus und unser Durchhaltevermögen in verschiedenen Bereichen unseres Lebens, unsere Offenheit und Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem, unsere Spontaneität, unsere Loyalität, unseren Humor und unsere Fürsorglichkeit allen Lebewesen gegenüber.
    Optisch besonders ansprechend finden wir unsere Augen, langen Haare und unseren Bauch.


  4. Wie konnte man euch früher unterscheiden?
    Als wir beide noch dunkelblond waren, hat sich unsere Umwelt schon sehr schwer getan uns zu unterscheiden. Lehrer und auch unsere Großeltern verwechselten uns oft. Unsere Gesichtszüge unterscheiden sich jedoch schon ein wenig und daher konnten uns Freunde auch immer auseinanderhalten.


  5. Was war eure erster Schritt/Meilenstein in eurer Karriere?
    Begonnen hat eigentlich alles mit einem Regenshooting in Wien. Die Fotos sind bei anderen Fotografen total gut angekommen und wir bekamen daraufhin immer mehr Anfragen. So hat alles seinen Lauf genommen.


  6. Werdet ihr anders behandelt im Freundeskreis/außerhalb?
    Für unsere Freude, von denen wir die meisten schon über 10 Jahre kennen, hat sich auch durch unsere steigende Bekanntheit nichts verändert. Man versteht sich wie immer, redet offen über alles und wir behandeln einander wie ‚früher‘.
    Beim Kennenlernen neuer Menschen versuchen wir immer zuerst herauszufinden, welche Intuitionen jemand verfolgt. Ist jemand wirklich an uns als Personen interessiert oder möchte er bloß mit uns unterwegs sein weil er einen Nutzen aus dieser ‚Freundschaft‘ ziehen möchte und sich quasi deshalb ‚einschleimt‘.


  7. Salzig oder süß?
    Das ist immer verschieden! :)
    spruch-suesses-salziges-teufelskreis


  8. Hose oder Rock?
    Hose


  9. Buch oder Handy?
    Beides zur richtigen Zeit


  10. Tag oder Nacht?
    wir können uns nicht entscheiden 😀


  11. Zopf oder offene Haare?
    zuhause, zur Uni und zum Training, Zopf
    wenn wir unterwegs sind, offene Haare


  12. Welche Bands hört ihr am liebsten? Metal-Bands?
    Alles aus dem Bereich Rock und Metal z.B. Marilyn Manson, Avenged Sevenfold, Five Finger Death Punch, Nirvana, Papa Roach, Guns’n’Roses, Negative, Ozzy Ozbourne, Pantera, Steel Panther, Foo Fighters, Slipknot, Green Day, System of a Down, Stone Sour


  13. Was ist euer Lieblingsessen?
    Momentan sind es Süßkartoffelpommes und Quesadillas


  14. Wie motiviert ihr euch zum Sport?
    ‚Was muss, das muss!‘ 😀 HIER findet ihr unsere TOP Motivations-Tipps!


  15. Wie oft pro Woche trainiert ihr und wie splittet ihr das Training?
    Wir gehen 3-4 mal die Woche ins Fitnessstudio. Einen fixen Trainingsplan bzw. Split befolgen wir nicht. Wir variieren zwischen Beinen, Oberkörper und Cardio-Tagen.


  16. Welche Ernährungstipps habt ihr?
    Wir befolgen weder eine spezielle Diät, noch zählen wir Kalorien. Wir haben über die Jahre ein gutes Gefühl dafür entwickelt, welche Lebensmittel uns guttun und welche wir eher meiden. Wenn du das noch nicht heraus hast, empfiehlt es sich, sich erstmals den Kalorienbedarf zu berechnen und auch Nährstoffe zu tracken.
    Wir versuchen so gut es geht auf Industriezucker zu verzichten, schlechte Fette und stark verarbeitete Lebensmittel zu meiden. Wir essen viele langkettige Kohlenhydrate – auch nach 18.00 Uhr 😀 -, viele Proteine und gesunde Fette. Täglich viel zu trinken, vor allem Wasser und Tee, ist ebenfalls wichtig für uns.


  17. Welche Make-up Produkte verwendet ihr?
    Wir benutzen die Fundation von Vichy, einen Augenbrauenstift und Eyeliner von Catrice und eine Wimperntusche von M2.


  18. Welche Shopping Tipps habt ihr?
    Kauft das was euch gefällt und richtet euch nicht nach dem Geschmack anderer.


  19. Woher habt ihr die Motivation und Inspiration für eure Instagram-Bilder? Die sind jedes Mal super kreativ und einzigartig!
    In der Hinsicht waren wir schon immer sehr kreativ. Wir lieben es, sowohl vor, als auch hinter der Kamera zu stehen und Ideen umzusetzen. Natürlich wird man, gerade auch auf Instagram, von anderen Accounts inspiriert.


  20. Seid ihr wieder bei der FIBO ?
    Jaaaaa – wir freuen uns schon sehr, viele von euch dort zu treffen! :)


  21. Wie habt ihr euren Lebensgefährten kennengelernt?
    Julia: Sandro war früher sehr oft als DJ und Musikproduzent unterwegs und hat zu Halloween 2013 in Wien aufgelegt. Da er mich schon länger auf Facebook verfolgt hat, fragte er mich ob ich Lust hätte hinzukommen. Wir verstanden uns auf Anhieb wirklich gut und hegten große Sympathie für den anderen. Sandro und ich wohnen zwar 500km weit auseinander, aber die Entfernung nehmen wir gerne auf uns :)
    Stephanie: Ich habe meinen Freund – Marco- im Zuge meines ersten Bikini Fitness Wettkampfs kennengelernt. Auch Marco wohnt – welch Zufall – 500km von mir entfernt und wir führen ebenfalls eine Fernbeziehung. Ein Freund von ihm startete damals in der Mens Physique Klasse und wir kamen ins Gespräch. Marco hatte kurze Zeit darauf ein Shooting und bat mich um Tipps wie ich vor dem Wettkampf entwässert hatte. Ab diesem Tag hatten wir bis heute täglich Kontakt und sind seit über 18 Monaten zusammen. :)


  22. Als ihr skinny wart, habt ihr damals einfach wenig gegessen oder warum wart ihr so dünn? Wart ihr schwach?
    Unsere Ernährung war damals Grund verschieden, wir haben weniger gegessen als heute und Kohlenhydrate gemieden. Wir waren mit Sicherheit schwächer, vor allem da wir zu dieser Zeit auch noch kein Krafttraining betrieben haben.


  23. Woher wisst ihr ob ihr die Übungen zuhause und im Fitnessstudio richtig ausführt um spätere Schäden an Gelenken z.B. zu verhindern? Habt ihr Tipps und Tricks?
    Entweder wir fragen einen Trainer im Fitnessstudio oder recherchieren online.


  24. Wie schaffe ich es, bei Liegestützen mit der Nase den Boden zu berühren (komme nicht so weit runter) ohne zusammenzubrechen?
    Probier`s mal mit ‚Frauenliegestütze‘ :)


  25. Könnt ihr euch vorstellen eure Haare abzuschneiden?
    Nein, niemals


  26. Wie oft habt ihr trainiert als ihr noch zuhause trainiert habt?
    3-4mal die Woche

Wenn ihr weitere Fragen habt, schreibt sie als Kommentar! :)

Den ersten Teil findet ihr HIER.

xx Julia und Stephanie

Allgemein

Question & Answer Teil 1

Hallo ihr Lieben!

Wir haben vor ein paar Tagen auf unseren Instagram-Accounts zu einem weiteren Question and Answer Blogpost aufgerufen. Ihr konntet uns jeden Frage stellen, die euch interessiert und hier haben wir die Fragen beantwortet.
Da es so viele geworden sind, haben wir uns entschieden, den Blogpost in zwei Teile zu splitten- hier ist der erste Teil! Viel Spaß! :)
JuliaSteffi_20160728_0277

  1. Wie alt seid ihr?
    Wir sind am 18.12. geboren und sind 25 Jahre alt


  2. Wer von euch ist der ruhige und wer der lautere Part?
    Das wechselt sich ab!


  3. Wie oft in der Woche trainiert ihr Bauch?
    Da wir uns mittlerweile einen Sixpack erarbeitet haben, ist es nicht mehr nötig, ihn so oft zu trainieren wie anfangs. Wir trainieren ihn einmal die Woche, da er bei vielen Übungen sowieso mit trainiert wird.


  4. Wie kamt ihr beide dazu, Proteinpulver etc. zu nehmen und glaubt ihr, dass man auch ohne solche Mittel gute Erfolge erzielen kann?
    Als wir mit Home-workouts begonnen haben, haben wir uns anfänglich nur auf die Ernährung konzentriert und versucht durch sie, ohne Supplemente, genug Eiweiß aufzunehmen. Dadurch haben sich die ersten Ergebnisse bemerkbar gemacht. Wir wollten unsere Erfolge optimieren und haben uns schließlich unsere erste Packung Protein in einem Supermarkt gekauft. Auf jeden Fall kann Proteinpulver helfen, den Eiweißbedarf zu decken, wenn dieser, vor allem auf Grund von Kraftsport, erhöht ist – es ist jedoch nicht notwendig, wenn man sonst genug Eiweiß durch die Ernährung zu sich nimmt.


  5. Welche Konfektionsgröße trägt ihr und ist es für euch schwer, passende Kleidung, vor allem Hosen, zu finden?
    Wir sind 1,60m groß. Wir passen in die Konfektionsgröße 34 je nachdem in welchem Geschäft wir einkaufen und wie dehnbar das Material ist. :)


  6. Wollt ihr eigentlich einmal mit euren Freunden zusammenziehen?
    Im Moment stehen einem Zusammenziehen noch einige Hürden im Weg aber in Zukunft können wir uns das selbstverständlich vorstellen.


  7. Wie schaffst du es immer so unglaublich toll braun auszusehen?
    Wir sind ein eher hellerer Hauttyp und mögen es, auch im Winter eine leichte Bräune zu haben. Deswegen gehen wir ab und zu ins Solarium.


  8. Habt ihr jemals darüber nachgedacht einen YouTube Channel zu starten?
    Den haben wir bereits – youtube.com/baesslertwins. Schaut gerne mal vorbei :)


  9. Warum habt ihr euch für ein Jura Studium entschieden?
    Rechtswissenschaften haben uns schon in jungen Jahren interessiert und wir konnten uns gut vorstellen in diesem Bereich später Fuß zu fassen.


  10. Wann habt ihr euch entscheiden eure Körper zu verändern?
    Das war im Jahre 2012


  11. Badenazug oder Bikini?
    Bikini


  12. Chips oder Gummibärchen?
    mal so, mal so! :)


  13. Ist Matcha Latte gegen etwas austauschbar?
    Matcha Latte ist ein Muntermacher, genauso wie Kaffee. Da wir aber keine Kaffeetrinker, sondern Teeliebhaber sind, steht aufgeschäumter Matcha mit Mandelmilch morgens auf dem Frühstückstisch.
    Wer ein leckeres Rezept sucht klickt einfach HIER.


  14. Welchen Monster Energy Drink mögt ihr am liebsten?
    Das ist eine schwere Frage! Wer uns kennt, weiß, dass wir Monster Energy über alles lieben 😀 Grundsätzlich trinken wir jedoch nur die zuckerfreien Sorten – von denen mögen wir jede Geschmacksrichtung. Besonders gerne trinken wir auch die zuckerfreien Sorten Ultra Blue und Ultra Black aus den USA, die es bei uns leider nicht zu kaufen gibt.


  15. Wie habt ihr es zu eurem Körper geschafft?
    Richtige Ernährung + Sport + Durchhaltevermögen ist die Formel unseres Erfolges. :)


  16. Wie nimmt an Muskelmasse zu? Welche Ernährung sollte man verfolgen?
    Schau dir doch mal diese Blogposts zu dem Thema an: TEIL 1 und 2


  17. Das beste Essen nach dem Training?
    Grundsätzlich essen wir nach dem Training eine protein- und kohlenhydratreiche Mahlzeit.


  18. Krafttraining oder Cardio? Was macht ihr lieber?
    Das ist abhängig von der Jahreszeit: Im Winter mögen wir Krafttraining im Studio mehr, im Sommer Cardio an der frischen Luft.


  19. Wie oft in der Woche trainiert ihr?
    Ungefähr 4 mal


  20. Warum habt ihr euch für ein Jura Studium und gegen Psychologie entschieden? Würdet ihr sagen, dass dieser Studiengang perfekt für euch ist, oder ‚bereut‘ ihr es, nicht doch etwas anderes gemacht zu haben?
    Wir haben anfangs überlegt beides nebeneinander zu studieren, als wir jedoch die Stoffmenge in Jura gesehen haben, haben wir eingesehen, dass beides nebeneinander zu viel gewesen wäre. Vielleicht werden wir es nach unserem Jura Studium nochmal ins Auge fassen um einen Beruf auszuüben, bei dem man beide Bereiche verbinden kann.
    Grundsätzlich bereuen wir nichts, sind sogar ziemlich stolz, uns mittlerweile im letzten Abchnitt zu befinden. Es gibt wohl in jedem Studium Gebiete, die einem so gar nicht liegen doch den Großteil der Materie finden wir sehr spannend. Ein Studium kann man, finden wir, generell nicht bereuen, da man vieles gelernt hat und viele Erfahrungen sammeln konnte.


  21. Wie lernt ihr große Stoffmengen (trotz Zusammenfassungen) auswendig? Habt ihr Tipps?
    LERNTIPPS findest du in diesem Blogpost. Auch wenn viele es glauben, ist das Jura Studium nicht bloß eine Auswendiglernerei. Gesetze verstehen und richtig anwenden, praktische Fälle lösen, argumentieren und Zusammenhänge verstehen, verlangen auch eine Menge Übung. Wenn man Bücher oder Texte mehrmals ließt, prägt man sich mit jedem mal mehr ein und auch selbstverfasste Zusammenfassungen helfen uns, das wichtigste herauszufiltern. Auch hilft es uns sehr, Stoffgebiete zusammen mündlich durchzugehen und uns gegenseitig abzuprüfen.


  22. Welche Charaktereigenschaften unterscheiden euch? Welche teilt ihr?
    Wie vom Optischen her, sind wir uns auch von Charakter recht ähnlich und es gibt im Grunde keine Eigenschaft, die nur eine von uns aufweist.


Wir hoffen euch hat der erste Teil des Q&As gefallen :)

Den zweiten Teil findet ihr HIER.

xx Julia & Stephanie

Bilder von Michael Wittig

JuliaSteffi_20160728_0262

Allgemein

Question & Answer

Hallo ihr Lieben und schöne Grüße aus Berlin! :)
Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, sind wir momentan beruflich in Deutschland unterwegs und um uns  während der langen Zugfahrt die Zeit zu vertreiben, haben wir über unsere Instagram Accounts aufgerufen uns Fragen zu stellen, die ihr schon immer wissen wolltet. Wir haben versucht die meisten davon zu beantworten:

  1. Wann habt ihr mit Fitness angefangen?
    Wir waren im Kindesalter schon sehr sportlich, haben Ballett und Jazz getanzt, sind geritten, Schi gefahren, haben Tennis gespielt und waren in einem Turnverein. Wir waren grundsätzlich immer auf den Beinen und sehr aktiv. Unsere Liebe zum Sport und Bewegung hat sich also schon sehr früh entwickelt. In der Pubertät, als der Schulstress immer größer wurde und sich auch unsere Interessen gewandelt haben, ist der Sport immer kürzer getreten. Erst als wir das Gymnasium abgeschlossen hatten und anfingen zu studieren, kam der Wunsch nach mehr Bewegung zurück in unser Leben. Wir wollten wieder anfangen unserem Körper mit Sport und Aktivität etwas Gutes zu tun und fingen an zuhause Homeworkouts zu machen. Zu dieser Zeit waren wir sehr dünn und unmuskulös. Wir wollten unseren Körper formen, Muskeln aufbauen und uns ein wenig verändern. Nachdem wir schon nach kurzer Zeit Ergebnisse festgestellt haben, war unsere Motivation sehr, sehr groß und wir haben nicht aufgehört unser Ziel zu verfolgen – wir wollten fit sein und unsere Freude an Bewegung ausleben. Das hat sich bis heute nicht geändert und Fitness und gesunde Ernährung  ist mittlerweile ein fixer Bestandteil unseres Lebens geworden.


  2. Was sind eure Lieblingsübungen für den Po?
    Unsere top Übungen für einen knackigen Hintern und straffe Beine findest du hier – TEIL 1 & TEIL 2



  3. Wo geht ihr am liebsten shoppen?
    Wir haben keinen Lieblingsladen oder Onlineshop, sondern kaufen unsere Klamotten generell dort, wo uns ein Teil gefällt. Das kann bei Bershka, Forever21, Bik Bok oder auch H&M sein. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass wir lieber in Geschäften einkaufen als online zu bestellen, da wir die Klamotten gerne vorher probieren und gleich mitnehmen.



  4. Wie habt ihr es geschafft zuzunehmen ohne unnötiges Fett (vor allem am Bauch) aufzubauen und ohne Fitnessstudio einen so tollen Körper zu kreieren? Habt ihr eure Makros gezählt?
    Wie ihr auf Instagram schon gesehen habt, waren wir früher ziemlich dünn, haben weniger Kalorien zu uns genommen und unsere Sportroutine war eine andere. Als wir beschlossen haben, zuzunehmen, sind wir die Sache erstmals langsam angegangen und haben Schritt für Schritt andere Lebensmittel in unseren Speiseplan intergriert. Außerdem haben wir mit Workouts zu Hause begonnen, um unseren Körper zu formen. Um zuzunehmen ist es wichtig, einen Kalorienüberschuss zu haben. Wir wussten also, dass wir generell mehr Kalorien zu uns nehmen mussten, da wir zu dieser Zeit eher kalorienarme Gerichte bevorzugten. Vor allem Kohlenhydrate haben wir vermehrt in unsere Ernährung eingebaut. Da wir unseren Kalorienüberschuss nie übertrieben haben und die Zufuhr Schritt für Schritt gesteigert haben, haben wir auch relativ wenig Fett angesetzt. Dies liegt auch daran, dass wir unsren Überschuss aus ‚cleanen‘ Lebensmitteln erreicht haben und uns nicht mit Chips, Junk Food oder Süßigkeiten vollgestopft haben um zuzunehmen.
    Wir haben nie Kalorien gezählt bzw. auf die Grammangaben der Makronährstoffe geachtet. Derart einschränken wollten wir uns nicht und das tun wir bis heute nicht. Wir haben mit der Zeit ein gutes Gefühl dafür entwickelt, welche Lebensmittel wie viele Kalorien haben und wie viel wir von welchen Nahrungsmitteln essen können/sollen um die Figur zu erreichen, die wir anstreben.
    Zum Schluss möchten wir noch sagen, dass man es nicht beeinflussen kann, wo der Körper Fett ansetzt.


  5. Macht ihr viel Cardio?
    Nein, momentan gehen wir vor dem Krafttraining lediglich 10 Minuten auf den Stepper um uns aufzuwärmen.


  6. Was sind eure stärksten Eigenschaften?
    Wir sind sehr ehrgeizige Menschen, die in kurzer Zeit viel leisten können, was uns vor allem in unserem Studium zu Nutze kommt. Wir wissen genau, was wir wollen und versuchen diese Dinge umzusetzen. Wir haben einen eigenen Kopf, viel Durchhaltevermögen und lassen uns von anderen nicht beirren.


  7. Was sind eure Wünsche für die Zukunft?
    Selbstverständlich stehen unsere Gesundheit und Zufriedenheit, sowie die der Menschen, die uns nahe stehen an erster Stelle. Wir möchten noch viele Länder bereisen, neue Orte entdecken und Menschen kennenlernen. Unser Studium beenden und einen Job, der uns Spaß macht, ausüben.


  8. Was ist eure Lieblingsserie? Was guckt ihr gern?
    Wir sind keine Fans von den typischen Serien, die momentan sehr stark an Popularität gewinnen. Wir haben aber auch schlicht und einfach nicht die Zeit stundenlang irgendwelchen Serien nachzueifern. Wenn wir uns abends mal vor den TV setzen, dann freuen wir uns immer wenn es Criminal Minds, CSI, Law and Order, Medical Detectives, usw. spielt.


  9. Was ist eure Make-up Routine?
    Wir schminken uns nicht täglich aber unser Tages Make-up sieht folgendermaßen aus: wir tragen mit einem Schwämmchen unter den Augen Foundation von Vichy auf um mögliche Augenringe zu verdecken, fixieren alles mit transparentem Puder, auch von Vichy. Das Augen Make-up ist ebenfalls unkompliziert: Julia verwendet grundsätzlich Mascara und Stephanie zieht oftmals noch einen dünnen Eyeliner Strich. Die Augenbrauen ziehen wir mit einem Stift von Catrice nach. Alles in allem ist unser Make-up innerhalb weniger Minuten fertig.


  10. Was halten eure Partner von eurer Figur?
    Stephanie: Da mein Freund selbst ein Fitnessfreak ist, mag er auch Frauen die ebenfalls trainieren. Wenn wir zusammen sind, kochen wir gemeinsam, wir trainieren gemeinsam und unterstützen uns. Für meinen Freund bin ich keinesfalls ‚zu‘ muskulös, da wäre noch viel Platz nach oben. Wir geben und gegenseitig Tipps und Motivation wenn einer von uns mal keine Lust hat und harmonieren sehr gut. :)
    Sandro (Julias Freund): ‚Ich bewundere die Zielstrebigkeit meiner Freundin jeden Tag aufs neue und sehe es nicht als Selbstverständlichkeit an, so einen schönen Körper jeden Tag aufs neue kennenlernen zu dürfen. Ich liebe Julies Figur genau so wie sie ist. ‚


  11. Ich höre in meiner Umgebung sehr oft dass Männer durchtrainierte Frauen nicht schön finden und auch Angst vor den haben. Ist das bei euch in der Umgebung auch so?
    Geschmäcker sind verschieden, das ist denken wir überall so. Selbstverständlich gibt es auch in unserer Umgebung Männer die trainierte Frauen nicht attraktiv finden, aber wir müssen auch sagen, dass wir viel öfter das Gegenteil hören. Beim zweiten Teil dieser Frage mussten wir wirklich schmunzeln als wir ihn gelesen haben. Niemand muss vor jemandem Angst haben nur weil er trainiert. Solche Menschen kennen wir auch ehrlich gesagt nicht.


  12. Was halten eure Eltern von dem Training/ der Transformation?
    Unsere Eltern kommentieren unser Training eigentlich kaum und halten sich da ziemlich zurück. Ab und an holen sie sich aber auch Tipps was die Ernährung angeht ;p


  13. Habt ihr manchmal solche Zwillingsmomente in denen die eine genau weiß, was die andere denkt oder fühlt?
    JA! Sehr oft sogar.
    Wir denken über die meisten Dinge sehr ähnlich und sehr gut zeigt sich das immer daran, dass wir die Sätze von der jeweils anderen vollenden, da wir in dem Moment genau das gleiche gedacht haben. Wir merken auch immer sofort wenn es der anderen nicht gut geht oder sie etwas bedrückt. Vor der Zwillingsschwester kann man so etwas nicht verbergen.


  14. Wie habt ihr es hinbekommen, dass eure Haare so lange und schön sind? Wie lange habt ihr schon unterschiedliche Haarfarben? Werdet ihr sie einmal wieder beide gleich haben?
    Klicke HIER um zu einem Blogpost zu gelangen, in dem wir unsere Tipps uns Tricks teilen.


  15. Euer Geheimnis um glücklich zu sein?
    Jeder ist seines Glückes Schmied. Du hast dein Leben selbst in der Hand und hast es über, es so zu gestalten, wie du dich wohlfühlst. Wenn du mit einer Situation nicht zufrieden bist bzw. etwas ändern willst, dann mach das. Das Allerwichtigste, um glücklich zu sein ist, dass man mit sich selbst im Reinen ist.


  16. Wie bekommt ihr die Fernbeziehung so gut hin?
    Wie gut man mit Fernbeziehungen klar kommt, hängt immer von der eigenen Persönlichkeit und den Prioritäten ab. Wir sind viel unterwegs, haben ein anstrengendes Studium und auch nebenbei viel zu tun. Wir leben beide ungefähr 6 Stunden von unseren Freunden entfernt. Das ist zwar viel, aber wenn einem etwas wichtig ist, findet man immer einen Weg. Für uns ist es oftmals wie ein kurzer Urlaub wenn wir zu unseren Freunden fahren und raus aus unserem Alltag kommen. Die richtige Zeiteinteilung ist in diesem Fall alles.


Wir hoffen, wir konnten eure Fragen ausführlich beantworten und wenn ihr so etwas in Zukunft öfter auf unserem Blog lesen wollt, lasst es uns doch bitte in den Kommentaren wissen! :)

xx Julia & Stephanie

Grafik2

Allgemein

Herzlich Willkommen auf unserem Blog

Hallo ihr Lieben!
Schön, dass ihr auf unserem Blog gelandet seid! :) Instagram, Facebook, Youtube und jetzt auch noch ein eigener Blog? Ja, wir haben viel vor und sprudeln nur so vor Ideen! 😀

GetAttachmentThumbnailhjhldfg

Einen eigenen Blog zu führen war eigentlich schon länger ein Traum von uns: Erlebtes umfangreicher als auf Instagram mit euch zu teilen, Erfahrungen zu dokumentieren, tolle Fotos zu posten, aufwendigere Rezepte niederzuschreiben und euch Infos über Ernährung und Sport zu geben. Wir freuen uns!

Trotz dieser Begeisterung, standen immer einige Faktoren, wie Zeitmangel, technische Erfahrungen bzw eine Plattform zum Posten im Wege.

Wie ihr seht sind all diese Hürden nun aus dem Weg geschafft und der Blog ist endlich online. Was die meisten vermutlich nicht wissen, ist, dass es diesen Blog eigentlich schon seit einem halben Jahr gibt, genauer gesagt seit Weihnachten. Ein Freund hat uns damals die Freude bereitet und ihn für uns designt
– danke hiermit an Julz Ellmaier.

Da nun unser Semester an der Uni zu Ende ist, die Ferien begonnen haben und in unserem Kopf schon zahlreiche Ideen sprudeln, dachten wir uns: WANN DEN BLOG STARTEN, WENN NICHT JETZT?!

Aber nicht nur unsere Ideen wollen wir verwirklichen, auch eure Wünsche wollen wir berücksichtigen und stehen Blogideen sehr offen gegenüber! :)

Immer her mit euren Anregungen, schreibt sie am besten gleich in die Kommentare!

Da wir uns morgen Früh auf den Weg nach Fuerteventura machen, haben wir uns gedacht, wir lassen euch gleich mal ein wenig an unserem Urlaub teilhaben und werden über unsere Erlebnisse und Abenteuer dort bloggen.
Was haltet ihr davon? :)

xx Julia und Stephanie