Fitness Tips

So überstehst du den Winter ohne Grippe – Tipps zum Stärken deines Immunsystems

Als wäre es nicht schlimm genug, in den Wintermonaten die warmen Sonnenstrahlen gegen kalten Wind, Eis und Schnee zu tauschen – nein, obendrauf erwischt uns oft auch noch eine Grippe.

Um dies zu verhindern, haben wir euch ein paar Tipps zusammengefasst, die euch gesund durch den Winter bringen sollen!

  1. Regel Nummer 1 – regelmäßig Hände waschen

Vor allem am Arbeitsplatz, in öffentlichen Verkehrsmitteln, Shoppingcentern oder anderen öffentlichen Orten wimmelt es von Bakterien und Viren. Da kann es leicht vorkommen, Gegenstände zu berühren, welche vor uns jemand Krankes in der Hand hielt.

Durch regelmäßiges Händewaschen können wir diese jedoch schnell wieder loswerden. Dabei immer gründlich waschen und Seife benutzen.


  1. Handschuhe tragen

Klar – Handschuhe halten uns warm. Das Tragen hat jedoch noch einen weiteren positiven Effekt – es schützt uns ebenfalls vor Bakterien und Viren. Voraussetzung ist natürlich uns die Handschuhe auszuziehen sobald wir Essen in die Hand nehmen bzw. uns damit nicht im Gesicht zu reiben.


  1. Du bist was du isst!

Vor allem in den kalten Monaten ist es wichtig, genügend Vitamine und Mineralstoffe zu sich zu nehmen. Diese stärken unser Immunsystem und helfen uns, uns fit und vital zu fühlen. Obst und Gemüse dürfen somit keinesfalls in unserer Küche fehlen.
Wir greifen zusätzlich auch gerne auf Vitamin- und Mineralstoffpräparate zurück. Vor allem Multivitamin, Zink und Vitamin D nehmen wir in Kapselform zu uns.

Die Aufnahme von Vitamin D gestaltet sich im Winter nämlich besonders schwer, da dieses Vitamin durch Sonnenstrahlen gebildet wird. Die Sonne in unseren Breitengraden reicht  jedoch in der Winterzeit nicht aus, um ausreichend Vitamin D zu bilden.
Klickt hier einfach auf den Namen und ihr gelangt zu der Seite, auf der wir diese immer bestellen:  Vitamin D, Multivitamin, Zink.


  1. Viel Trinken

Diesen Tipp gilt es natürlich das ganze Jahr über zu beherzigen – vor allem in der Grippezeit ist es jedoch besonders wichtig viel Flüssigkeit zu uns zu nehmen. Ungesüßte Fruchtsäfte, Wasser und Tee eignen sich hervorragend um seinen Flüssigkeitsbedarf zu decken und hilft, dass unsere Schleimhäute nicht austrocknen.
Tipp: Wir lieben selbstgemachten Ingwer-Tee! Ingwer schälen, in kleine Stücke schneiden und mit heißem Wasser übergießen. Dazu eine gepresste Zitrone und ein Löffel Agavendicksaft und fertig ist der perfekte Winterdrink! Er bietet uns gleichzeitig jede Menge Vitamin C und wärmt uns von innen.


  1. Genügend Schlaf

Schlafen ist die beste Medizin – dieses Sprichwort kennt wohl jeder. Es hilft jedoch nicht nur, sich schneller zu erholen sondern beugt dem Krankwerden auch vor. Schlafen wir täglich mehr als 8 Stunden, verringert sich das Risiko, krank zu werden um 30%.


  1. Stress vermeiden

Stresst wirkt sich negativ auf unser Immunsystem aus und begünstigt somit Erkältungen. Weihnachtserledigungen nicht auf den letzten Tag verschieben und rechtzeitig mit den Vorbereitungen beginnen! Tipp: To-do Listen und Zeitmanagement sind besonders wichtig. Stellt euch gedanklich darauf ein, Weihnachten wäre schon ein paar Tage früher. So beginnt ihr automatisch früher mit euren Erledigungen und habt für den worst case noch ein paar Puffertage.


  1. Raus an die frische Luft

Sind wir den ganzen Tag warmer Heizungsluft ausgesetzt, besteht die Gefahr, dass unsere Schleimhäute austrocknen. Wie oben erwähnt, hilft erhöhte Flüssigkeitszufuhr entgegen – auch Stoßlüften oder ein Spaziergang im Freien sind empfehlenswert. Warm anziehen nicht vergessen!

 

xx Julia und Stephanie

Write a comment