Month : August 2016

Kitchen

High Protein Fruit Ice Cream

Auch wenn wir zu den Menschen gehören, die das ganze Jahr über gerne Eis essen, ist die Lust in den Sommermonaten immer besonders groß. Um die Bikinifigur nicht zu gefährden, haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht:
Eis in den verschiedensten Sorten – ganz ohne zusätzlichen Zucker und mit einer extra Portion Protein. :)

always-best-time-ice-cream-quotes-Favim.com-1401416

So kann man mit gutem Gewissen, sooft man Lust hat, zu einer leckeren Abkühlung greifen und tut seinem Körper etwas Gutes.
Da eine Sorte auf Dauer langweilig werden kann, haben wir uns bei den Geschmacksrichtungen ein wenig ausgetobt.
Ihr wollt wissen wie das geht? Wir zeigen’s euch! Los geht’s! 😀

Grafik17

jkhgjlh

Zutaten:

pro Sorte braucht ihr:

  • ½ Becher Joghurt
  • ½ Packung Magerquark/Topfen
  • 30g Proteinpulver
  • Frische Früchte

Grafik10Dann lasst uns beginnen!

Als erstes werden die Früchte gewaschen, eventuell geschält und klein geschnitten. Grafik6

Damit das Eis auch richtig kalt wird, werden die Früchte eingefroren und verbleiben ein paar Stunden im Gefrierfach. Wir haben die Früchte in Tupperware verschlossen.Grafik5

Grafik4

Wenn ihr das Gefühlt habt, die Früchte sind richtig gefroren, nehmt ihr sie hinaus und gebt sie mit den anderen Zutaten in einen Mixer. Solltet ihr keinen Mixer haben, ist der Pürrierstab eine gute Alternative.
Grafik16

Grafik11Um euch eine kleine Vorstellung zu geben, welche leckeren Geschmacksrichtungen man auf diese Weise kreieren kann, sind hier die Sorten für die wir uns entschieden haben:
Wir haben frische Wassermelone mit Melonenwhey, Himbeeren mit Himbeerwhey, Heidelbeeren mit Cassisbeerenwhey, Bananen mit Bananencasein und eine Mango mit Orangen Maracuja Whey gemischt. Grundsätzlich ist es hier egal, ob ihr Whey- oder Caseinprotein verwendet. Beim Erschaffen von neuen Eissorten sind euch natürlich keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es mit einem Schokowhey-Bananeneis? Oder Vanillewhey-Erdbeereis? Außerdem könnt ihr jede Sorte mit Schokostückchen, Nüssen oder Smarties toppen.Grafik9

Grafik8 Grafik7

Wenn ihr nun alle Zutaten zusammengemixt habt, kommt die fertige Masse noch einmal kurz ins Gefrierfach und dann ist sie auch schon fertig zum Verzehren und Genießen. Guten Appetit! :)

Grafik13

Grafik14

Grafik15

Habt ihr noch leckere Ideen für neue Sorten? Lasst es uns wissen und schreibt es uns in die Kommentare! 😀

xx Julia & Stephanie

Die Produkte die wir verwenden sind von der Marke ‚Ironmaxx‘ (www.ironmaxx.de) und bestellen könnt ihr die Produkte hier:
IRONMAXX Whey Protein: http://goo.gl/xzSLJE
Wenn ihr am Ende der Bestellung den Rabattcode TWINS10 einfügt spart ihr -10% auf eure gesamte Bestellung! :)